Back to All Events

„Der tugendhafte Hund und andere liederliche Gesänge“

  • Burggarten, Burg Sonnenberg Talstraße 5 Wiesbaden, HE, 65191 (map)

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Rezensionen zur Veranstaltung.
Zusätzlich haben wir für Sie den Abend auf unserer Galerieseite in Bildern
zusammengefasst.

Matinée im Burggarten

Klaus Brantzen

studierte Musik und Schauspiel in seiner Heimatstadt Mainz, Wiesbaden und Darmstadt. Seine freiberufliche Tätigkeit als Schauspieler und Sänger führte ihn an Theater im gesamten Bundesgebiet und dem deutschsprachigen Ausland, darunter an die Staatsoper Unter den Linden Berlin, die Neuköllner Oper Berlin, das Theater am Kurfürstendamm, das Renaissance-Theater Wien, die Staatstheater Kassel, Darmstadt und Mainz, das Theater der Stadt Bonn und das Musicaltheater Bremen. Ebenso ist er regelmäßiger Gast bei den Thuner Seespielen, den Burgfestspielen Bad Vilbel, den Bad Hersfelder Festspielen und den Schlossfestspielen Heidelberg. Zu seinem Repertoire gehören u.a. Herodes in „Jesus Christ Superstar“, Prof. Hinzelmann in „Im Weißen Rössl“, Mr. Mushnik in „Der kleine Horrorladen“ und Mr. Doolittle in „My Fair Lady“. Im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen ist er als  Herr Schultz in „Cabaret“, in „Männer“ und als Puck in „A Midsummer Night’s Dream“ zu erleben.

Bilder vom "Sommernachtstraum" im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Darüber hinaus ist er mit literarisch-musikalischen Soloprogrammen in ganz Deutschland unterwegs, bei denen er auch auf Instrumenten wie Violoncello, Harfe, Gitarre und Singende Säge spielt. 

Pressestimmen

„… bemerkenswert die Doppelrolle von Klaus Brantzen, der als schmieriger Liebetraut ebenso überzeugt wie als Kommandos bellender Hauptmann.“
Main Post, Würzburg, „Götz von Berlichingen“

„Die Komödiantenrolle des Kanzleisekretärs Njegus spielt, als Gast am Staatstheater, Klaus Brantzen, der eine schöne Karikatur balkanischer Bauernschläue liefert.“
Darmstädter Echo, „Die lustige Witwe“

„So modern diese Aschenputtel-Geschichte ist: Auf die gute Fee Aurora verzichtet sie nicht. Die ulkige Rolle der sich in Pannen verstrickenden Magierin ist mit Klaus Brantzen neu besetzt. Brillant spielt der Mann in Frauenkleidern den guten Geist.“
Berliner Zeitung, „Cinderella passt was nicht“

„Klaus Brantzen ist ein begnadeter Schauspieler, der aber auch über eine sehr ausdrucksstarke Stimme verfügt. Welch ein Glück, dass die Rolle des „Georges“ in Bremen von solch einem glänzenden Schauspieler wie Klaus Brantzen dargestellt wird.“
Da Capo, Bremen, „La Cage aux Folles“

„Mit Chuzpe überzeugt Klaus Brantzen als Elizas Vater (Alfred P. Doolittle). Seine leicht alkoholisierten Soli sind gesanglich und mimisch ein Genuss, schön kann er zwischen
Sprechen und Gesang wechseln und sich auf eine warme Stimme verlassen.“

Musicals, „My fair Lady“

http://klausbrantzen.de/aktuelles/

Karten an der Einlaßkasse: 18 €, ermäßigt 15 €

Einlaß ab 11:00 Uhr
Freie Platzwahl

Unserem Publikum offerieren wir verschiedene alkoholfreie Getränke, aber auch Bier, Wein und Sekt. Dazu kleine Snacks sowie Kaffee und Kuchen!